Sylven trifft RJ

Wir bei MR. Riegillio lieben unsere Fans!
Sooo… von Zeit zu Zeit werde ich, Sylven (@sylven_v) einen glücklichen Fan über ihr Leben, ihre Kinks und Erfahrungen interviewen!

Sylven: Gib mir eine kurze Einführung über deinselbst.
RJ: Ich bin RJ (@trackiesforlife), ich bin 30 und komme aus Großbritannien. Ich habe ein wirklich breites Spektrum an Kinkinteressen, liebe aber auch Themenparks und das Reisen.

Sylven: Wann fingst du mit Fetischen an?
RJ: Ich war in meinen späten Teenagerjahren, als ich anfing, nach Fetisch-Ausrüstung zu suchen. Ich begann mit Trackies und schuppiger Ausrüstung und wechselte dann zu Gummi und Bondage. Das Leben zu Hause bedeutete, dass ich mir leider keine eigene Ausrüstung kaufen konnte. Aber seit ich mit meinem Verlobten in einem eigenen Zuhause wohne, konnte ich meine Ausrüstungssammlung wirklich erweitern und neue Dinge ausprobieren.

Sylven: Was ist dein Lieblingsfetisch und was würdest du gerne ausprobieren (neuer Fetisch)?
RJ: Es müssen schuppige Ausrüstung und Trackies sein. Ich liebe das Aussehen und das Gefühl des Materials auf der Haut. Es ist ein Fetisch, der sich leicht tragen lässt und auf viele verschiedene Arten und Szenen getragen werden kann. Ein Fetisch, den ich gerne ausprobieren würde, ist wahrscheinlich Pup Play. Es sieht nach einer wirklich lustigen Erfahrung aus und beinhaltet normalerweise eine Art Gummi oder Bondage.

Sylven: Fühlst du dich wie eine andere Person, wenn du in einem Fetisch-Outfit bist?
RJ: Auf jeden Fall, die Gear die du trägst ändert definitiv wer du bist. In Lederklamotten fühle ich mich dominanter, im Gegensatz zu Gummiklamotten, die mich manchmal unterwürfiger fühlen lassen. Gear hat eine erstaunliche Fähigkeit, dir Vertrauen zu geben.

Sylven: Wie hat deine Familie auf dein Fetisch Instagram/deine Fetisch-Bilder reagiert?
RJ: Meine Familie kennt mein Fetisch Instagram nicht. Sie brauchten eine Weile, um zu akzeptieren, dass ich schwul bin, also glaube ich nicht , dass sie meine Fetischseite so leicht akzeptieren. Es ist wirklich eine Schande. Mein Verlobter auf der anderen Seite, als ich ihm von ihnen  [Fetischen] erzählte, war wirklich unterstützend. Obwohl er keine eigenen Kink-Interessen hatte, wollte er sie mit mir erkunden und ermutigte mich sogar, meinen Kink-Instagram-Account einzurichten. Er war großartig darin, mir zu helfen, Kink- und Fetisch-Ausrüstung als Teil meines Lebens anzunehmen.

Sylven: Hat du jemals Schwierigkeiten aufgrund deines Fetisch-Lifestyles gehabt? In Beziehungen, in der Öffentlichkeit etc.?
RJ: Überhaupt keine Probleme! Es ist erschreckend, wenn du zum ersten Mal Kleidung in der Öffentlichkeit trägst, aber sobald du erkennst, dass es Leute gibt, die viel verrückteres Zeug tragen als du, dann beginnst du, sich zu entspannen und die Aufmerksamkeit zu genießen, die du bekommst. Du wirst überrascht sein, wie viele Leute dir Komplimente machen, was du trägst, und dich sogar fragen werden, wo du deine Ausrüstung her hast.

Sylven: Was ist nach deiner Meinung nach der beste Artikel aus der MR. Riegillio Kollektion?
RJ: Die PVC-Trainingsanzüge! Sie sind ikonisch für MR. Riegillio. Es war ein Bild dieser Trainingsanzüge, das mich zum ersten Mal auf die Marke aufmerksam machte – und als ich einen anhatte, war ich sofort süchtig. Sie sind unglaublich bequem, passen gut und sehen toll aus. Mein absolutes Lieblingsstück!

Sylven: Was wünscht du dir in Zukunft für ein Produkt von MR. Riegillio?
RJ: Einen Trainingsanzug aus Nylon oder Polyester wäre toll! Vor allem, wenn er wie der PVC-Trainingsanzug passt und einen schönen Glanz hat.

Sylven: Das klingt nach einer tollen Idee! RJ, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, deine Erfahrungen zu teilen. Wir bleiben in Kontakt.
RJ: Danke dir, und unbedingt!

Jetzt einkaufen